Neustadt

C.F. JANUS GmbH & Co. KG
Baustoff- u. Holzgroßhandel


Wieksbergstr. 1
23730 Neustadt
Tel.: 0 45 61 / 51 02 - 0
Fax: 0 45 61 / 51 02 - 26
E-Mail: info@janus-neustadt.de

Öffnungzeiten Neustadt:
Montag - Freitag
07.00 - 17.15 Uhr

Samstag
08.00 - 13.00 Uhr

Wismar

C.F. JANUS GmbH & Co. KG
Baustoff- u. Holzgroßhandel


Gewerbegebiet Hoher Damm
Am Seeufer 13
23970 Wismar
Tel.: 0 38 41 / 26 42 - 0
Fax: 0 38 41 / 26 42 - 98
E-Mail: info@janus-wismar.de

Öffnungszeiten Wismar:
Montag - Freitag
06.30 - 17.00 Uhr

Samstag

vorübergehend geschlossen

Kontaktformular

KG-Rohre

Rohre und Formstücke aus PVC-U (Polyvinylchlorid hart), meist nur KG-Rohre genannt (KG= Kanalgrundleitung), haben sich seit 40 Jahren bewährt: Sie sind seit 1967 vom Institut für Bautechnik (IfBt) zugelassen. Der Vorteil der KG-Rohre ist ihr geringes Gewicht (ein Rohr DN 200 in 5 m Länge wiegt 21 kg!), was Transport und Verarbeitung erleichtert.KG-Rohre sind korrosionsfest und haben sichere Dichtungen. Nur sehr große Erdlasten setzen der Einsatzmöglichkeit Grenzen. KG-Rohe, die längere Zeit in der Sonne lagern, verblassen. Es besteht die Gefahr der Versprödung der Oberfläche durch den UV-Anteil des Sonnenlichts. Langfristige Lagerung sollte sonnengeschützt erfolgen.

 
Quelle: Baustoffkunde für den Praktiker 12. Ausgabe

Dränage

Als die "gelben Kunststoffschlangen" zu Beginn der 60er jahre auf den Markt kamen, ahnte niemand, wie schnell diese flexiblen, doch in sich stabilen Rohre das "gute alte" Ton-Dränagerohr verdrängen würden. Wer sich allerdings den mit den Ton-Dränagerohren verbundenen Arbeitsaufwand vor Augen hält und die heutigen Verlegemaschinen bei der Arbeit sieht, der weiß warum. Inzwischen ist ein umfangreiches Rohr- und Formstücksortiment entstanden. Um dieses Sortiment überschaubar, verwendbar zu machen, geht man vorteilhafterweise davon aus, welches Problem womit gelöst werden kann.

 

Quelle: Baustoffkunde für den Praktiker 12. Ausgabe